[Werbung Unbezahlt] FoBi-Fundstücke Sag doch mal...!

FoBi-FUNDSTÜCK: MEHR-MODUL-WISSENSREIHE für PKA

WERBUNG [unbezahlt]
Der folgende Beitrag ist rein informativ erarbeitet und soll PKA über neue Angebote an Fort-, Weiterbildung informieren. Als PKA bin ich selbst oft genug auf der Suche nach Fortbildungsmöglichkeiten für meine Berufsgruppe und möchte Euch hier meine Funde mitbringen und vorstellen. Ob Ihr ein Angebot wahrnehmt, liegt allein bei Euch!


Eine große Motivation PKAimpuls zu gründen, war für mich die Tatsache, dass es für PKA immer weniger bis keine Fortbildungsmöglichkeiten mehr gab. Kein Austausch, keine Möglichkeit sich spezielle Kompetenzen anzulernen. Und schon gar keine Möglichkeit, den wirtschaftlich ausgerichteten Beruf weiter aus zu bauen.
Und auch in meinen Gesprächen und im Austausch mit anderen PKA habe ich in den letzten Wochen festgestellt, dass bezüglich Fort- & Weiterbildungsangeboten oft mehrere Probleme auftreten:

  • Angebote sind nicht auf das Backoffice zugeschnitten
  • Fortbildungen werden gar nicht erst gefunden
  • Angebote sind zeitlich nicht realisierbar

Durch Gespräche mit der PKA-Community entstanden in den letzten Wochen und Monaten jedoch ein paar neue Möglichkeiten und Kontakte, die nun zu einer neuen und beachtlich umfangreichen Modul-Wissensreihe geführt haben.
Die neue #PKAOffensive der Jung-Akademie bietet seit neuestem eine groß angelegte Schulungsreihe mit über 20 Modulen speziell für PKA.

WAS IST DIE #PKAOffensive?

Frau Marcella Jung hat mit Ihrer Jung-Akademie eine Modul-Wissenreihe speziell für PKA aufgestellt. 9 Coaches und Trainer bearbeiten in 20 Modulen diverse Themen, die für das Backoffice wichtig sind und PKA in Ihren Kernkompetenzen stärken können.
Von Digitialisierung bis Marketing, über Kalkulation & Preismanagement findet man hier diverse Fortbildungsthemen wieder. Auch für PKA, die als rechte Hand der Geschäftsleitung Ihr Wissen erweitern möchten, finden sich passende Module. So kann man sein Wissen zum Thema Personaleinsatzplanung erweitern aber auch buchhalterische Fortbildung nutzen und als Schnittstelle zwischen Chef und Steuerberater sein Know-How optimieren.

WIE KANN MAN MITMACHEN?

Die Module sind divers aufgestellt. Es gibt Online-Module, die ortsunabhängig genutzt werden können. Was meiner Meinung nach für PKA eine der besten Varianten darstellt. Aber auch Präsenzseminare sind dabei, in denen man persönlicher und intensiv zb. über das Lesen der GH-Rechnungen auch am eigenen Beispiel lernen kann.
Alle Module können über die Website gebucht werden und es stehen auch meist mehrere Tage für die Terminbuchung zur Verfügung. Das macht die Wahl für den besten passenden Termin noch einfacher für PKA, die häufig keine Möglichkeiten haben, an Fortbildungen teilzunehmen, wenn es nur einen festen Termin gibt.
Gastgeberin Frau Jung erklärt Euch in Ihrem “Wie funktionierts”-Video auch noch einmal persönlich, wie ihr an den Modulen teilhaben könnt.

Wie es zu dieser umfangreichen Modul-Reihe kam und warum es nicht nur für dich als PKA wichtig ist, dich fortbilden zu können liest du in meinem kleinen Interview mit Frau Jung:


Liebe Frau Jung, auf Ihrer Website findet man seit Kurzem eine Fortbildungsreihe nur für PKA!
Wie kam es dazu?

Schon seit vielen Jahren gebe ich Seminare für PKA an, weil ich diesen Beruf so wichtig für die Apotheken finde und es mir im Herzen weh tut, was in der Praxis über die Jahre daraus geworden ist. Es sind immer weniger PKA im Einsatz und sie bekommen nicht ausreichend die Wertschätzung und Anerkennung, die sie verdienen. Den Impuls für dieses aktuelle Projekt hat aber Frau Faltus ausgelöst. Nach einer Bestellung meines Buches kamen wir über Instagram ins Gespräch. Daraus ist die Idee gewachsen. Sie selbst hat dann eine Bedarfsabfrage in der Community gestartet und ich habe dann aus den Wunschthemen diese 20 Module entwickelt.

Apropos! Es gibt immer mehr PKA, die dringend nach guten und fürs Backoffice relevanten Schulungen suchen! Allerdings trauen Sie sich oft nicht, sich diese über die Apothekenleitung an zu sprechen und ggf. finanzieren zu lassen.
Warum aber ist es für die Apothekenleitung von Wichtigkeit, ihre PKA und ihr Backoffice optimal zu entwickeln und auszubilden?

Das sehe ich immer wieder in Seminaren und kann es – ehrlich gesagt – nicht fassen! Die Apotheker haben im Studium keine praxisrelevanten BWL-Komponenten, was allgemein bekannt ist – und so sitzen sie in meinen Seminaren mit einer klaren Selbstverständlichkeit. Bei PKA wird jedoch vorausgesetzt, dass alles in dem kaufmännischen Beruf erlernt wurde und “fertig”.
Dabei ist es mindestens genau so bekannt, dass die Ausbildung von PKA sehr viel Buchhaltung beinhaltet, aber zu wenig an echtem Praxis-Know-how, was heute wirklich notwendig ist.
Aber es kann nicht sein, dass die einen sich auf die Schulter klopfen, weil sie ein BWL-Seminar besuchen und die anderen sich rechtfertigen müssen – oder es gar selbst bezahlen müssen.
Das geht gar nicht! Die tarifliche Eingruppierung von PKA ist meiner Ansicht nach “unterirdisch” und dann kann man nicht noch erwarten, dass BWL-Seminare, die offensichtlich einen Mehrwert für die Apotheke bringen, selbst von den PKA bezahlt werden. Besseres Know-how im Backoffice beeinflusst den größten Kostenblock in der Apotheke (Wareneinsatz). Bei der durchschnittlichen Apotheke sprachen wir 2019 von 1,99 Mio. € Wareneinsatz. Schon 1 % Kosten im Einkauf optimiert entspräche einem höheren Rohertrag von 19.900 €. Ich würde mal sagen, davon kann man einige Seminare besuchen. Besseres Know-How im Backoffice-Bereich führt ebenfalls zu Optimierungen in der Kommunikation mit dem HV-Team.
Ein tolles Team erzeugt daher sowohl mehr Umsatz als auch einen geringeren Wareneinsatz. Bei 2,6 Mio. € Umsatz hätten wir mit einem Plus von nur einem Prozent 26.000 € dazu.
Liebe Chefs: man muss erst säen bevor man ernten kann!!!

Was erwartet uns PKA denn bei Ihrer Modul-Fortbildungsreihe, die Ihre #PKAOffensive mitbringt?

Wir haben die gewünschten Themen in einzelne Module gepackt, die sowohl digital als auch als Präsenzseminare angeboten werden. Die Dauer ist von 2 Stunden bis 2 Tagen und die Kosten pro Modul beginnen schon bei 28 €. Ich habe renommierte Coaches gewonnen, die einzelne Module übernommen haben, so dass es sehr abwechslungsreich ist und sehr praxisrelevant. Sie finden Themen wir Einkaufsverhandlungen, Zeitmanagement, Digitalisierungsmanagement, aber auch zum Beispiel Excel®.

Wenn Sie als erfahrener Coach der PKA-Community etwas mit auf den Weg geben wollten,
was würden Sie Ihnen gern sagen?

Werden Sie sich Ihrer Wichtigkeit bewusst und lassen sich nicht durch trauriges Berufsgehabe mancher Kollegen “abstufen”. In der heutigen Zeit steht in einer erfolgreichen Apotheke der Backoffice-Beruf mit dem pharmazeutischen auf gleicher Augenhöhe.


Eine erfolgreiche Apotheke mit starkem Backoffice und kompetenter und starker PKA! Das geht vor Allem, wenn das Angebot an Fortbildungen und Weiterbildungen entsprechend aufgestellt wird und die Unterstützung und Personalentwicklung durch die Geschäftsleitung nicht fehlt.

Habt Ihr an einem Modul teilgenommen?
Teilt gern Eure Impulse und Erfahrungen hier in den Kommentaren 🙂

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.